WAISCH Logo
  1. Beiträge
  2. NEWEMAG AG
  3. Beiträge
  4. Fit for future – Vorschau Open House
Events

Fit for future – Vorschau Open House

Der Technologiefortschritt hebt die MEM-Industrie in beeindruckend hohem Rhythmus auf die nächste Stufe. Eine umfangreiche Bandbreite an Konnektivitäts- und Automationskonzepten verdeutlicht die Entwicklung der Industrie 4.0. Unter diesem Aspekt öffnen wir vom 16. bis 18. November 2021 unsere Tore.

    Der Technologiefortschritt hebt die MEM-Industrie in beeindruckend hohem Rhythmus auf die nächste Stufe. Eine umfangreiche Bandbreite an Konnektivitäts- und Automationskonzepten verdeutlicht die Entwicklung der Industrie 4.0. Unter diesem Aspekt öffnen wir vom 16. bis 18. November 2021 unsere Tore. In Eschenbach LU präsentieren wir den Besuchern während 3 Tagen die neusten Maschinengenerationen sowie entscheidende Vorteile ganzheitlicher Produktionslösungen. Machen Sie sich «Fit for future» und lassen Sie sich die nachfolgenden Neuheiten an unserer Open House vorführen. Selbstverständlich ist die gesamte Ausstellung für unsere Besucher geöffnet.

    Miyano ANX-42SYY   -   mit LFV-Technologie an beiden Revolvern
    Die brandneue ANX-Serie ist perfekt für die oszillierende Zerspanung ausgerichtet. Dank der innovativen LFV-Technologie entstehen kurze Späne, wodurch ein Verwickeln der Späne entfällt. Je zwei Spindeln und Revolver tragen auf zwei Y-Achsen zu beispielhafter Produktions-Flexibilität bei. Dieses 10-Achsen CNC Drehzentrum ist perfekt auf den hiesigen Markt zugeschnitten: Als Europa-Premiere steht sie demnächst in der Schweiz im Einsatz.

    • Erhöhte Eilganggeschwindigkeit dank Linearführung auf allen Achsen
    • 2 Revolver mit je 12 Stationen auf der Y-Achse
    • Kompakte Bauweise für optimalen Mehrwert
    • Modernster Kommunikationsstandard mit OPC UA Schnittstelle
    • Hervorragende Bedienerfreundlichkeit durch die Steuerung MIYANO SYSTEM Fs31i-Modell B Plus


    Miyano BNE-65 MYY   -   mit zwei Y-Achsen und Simultanbearbeitung
    Das 10-Achsen Hochleistungs-Drehzentrum reiht sich in die bewährte BNE-Serie ein. Zwei leistungsstarke Revolver auf den Y-Achsen erhöhen die Flexibilität in der Fertigung und sorgen für eine herausragende Präzision. Einen beachtlichen Teil zur Produktionseffizienz leistet die Steuerung mit 3-facher Simultanbearbeitung im Zusammenspiel mit einer X3-Achse.

    • 2 Werkzeugrevolver mit je 12 angetriebenen Werkzeugen
    • Maximaler Gewinn durch geringen Platzbedarf
    • Modernster Kommunikationsstandard mit OPC UA Schnittstelle
    • Hervorragende Bedienerfreundlichkeit durch die Steuerung Mitsubishi M830W


    Hedelius Acura 50   -   mit Standy-Magazin und Kegelreinigungsstation
    Die kompakte Acura 50 punktet mit leistungsstarker und hochpräziser 5-Achs-Simultanbearbeitung. Sie ermöglicht ein breites Spektrum herstellerunabhängiger Automatisierungen.

    • Verfahrwege X-, Y-, Z-Achse: 500 x 550 / 370 x 550 mm
    • Spielfreier Direktantrieb auf der C-Achse
    • Automatisierung auf engstem Raum: Die EL-Variante ist von der rechten Maschinenseite beladbar und kompatibel mit diversen Standard-Automationslösungen
    • 55-fach (optional 80-fach) Werkzeugmagazin von vorne bedienbar für ideale Bedienerfreundlichkeit
    • Erweiterbar mit einem Standby-Magazin von 180 zusätzlichen Werkzeugen und integrierter Kegelreinigungsstation


    Hedelius Acura 65 EL Marathon - mit Palettenspeicheranlage Marathon P422
    Der Multi Palettenspeicher Marathon ist perfekt auf die Acura 65 abgestimmt. Ein Highlight ist das durchgängige Bedienkonzept der Heidenhain TNC-640 – von der Maschine über das Terminal des Werkzeug-Magazins bis hin zum Terminal des Palettenspeichers.

    • Verfahrwege X-, Y-, Z-Achse: 700 x 650 / 375 x 600 mm
    • Dreh-Schwenktisch beidseitig gelagert für eine hochpräzise Zerspanleistung
    • Optional erweiterbar mit einem Standby-Magazin von bis zu 180 zusätzlichen Werkzeugen und integrierter Kegelreinigungsstation


    Industrie 4.0 - Kommunikationsstandard mit OPC UA Schnittstelle
    Verschiedene Hersteller haben gemeinsam ein Machine-to-Machine-Kommunikationsprotokoll für die industrielle Automatisierung entwickelt. Diese Schnittstelle, auch bekannt als Kommunikationsstandard, nennt sich OPC UA (Open Platform Communication Unified Architecture). Die Kommunikation läuft über Standard Internettechnologien TCP/IP und http und lässt zu, dass verschiedene Werkzeugmaschinen in einer Produktion miteinander kommunizieren können. Das ist ein wichtiger Schritt in Richtung Automatisierung eines gesamten Produktionsprozesses. Ein mögliches Beispiel in der Praxis wäre: eine Maschine wird mit der Produktion nicht fertig. Sie meldet dies an eine andere Maschine und diese führt den Auftrag fertig aus.

    Wir können den Besuchern diesen Kommunikationsstandard OPC UA mit den Neuheiten von Citizen Miyano ANX-42 SYY und Miyano BNE-65 MYY live demonstrieren.

    Kommunikationsstandard OPC UA – machen Sie sich „Fit for future“.


    Aufgrund der aktuell geltenden Corona-Auflagen vom BAG für Fach- und Publikumsmessen, führen wir unsere Veranstaltung mit  COVID-Zertifikat (3G) durch.

    >>hier gelangen Sie zur Anmeldung